Normalerweise erklingen keine Musikstücke von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach oder Georg Philipp Telemann beim Betreten unserer Aula. An gewöhnlichen Tagen stehen auch nicht die Sieger vom Bundesfinale „Jugend musiziert“ auf der Bühne, doch am gestrigen Montag, dem 7. Juli, war einiges anders gewesen: Die vier Instrumentalisten vom Ensemble Händelirium gaben ein Konzert in unserer Schule.

 

Das Ensemble "Händelirium" setzt sich aus 4 Musikern zusammen, die auf ihrem Instrument (Geige, Blockflöte, Cello, Cembalo), aber auch im Zusammenspiel große Spielfreude aber auch Professionalität unter Beweis stellten. Unterstützt wurden sie weiterhin von 2 Musikern aus dem MDR - Sinfonieorchester.

Ursprünglich sollten den zarten Klängen der Instrumente die Klassen 7 und 8 lauschen, doch entschlossen sich auch andere Klassen zu einer Teilnahme, so auch die Klasse 6a und der Mathematikkurs 11 / 3. Für etwas Auflockerung zwischen den Sätzen sorgte der MDR-Moderator Ekkehard Vogler während des gesamten Kulturangebotes, welches vom Jugendmusiknetzwerk "CLARA" des MDR organisiert wurde. Mit finanzieller Unterstützung der enviaM, mit deren Hilfe ein Musikschulwettbewerb "Musik aus Kommunen" ins Leben gerufen wurde, haben Preisträger dieses Wettbewerbs das Konzert gestaltet.

Daher möchten wir uns bei Roland Clausing, Albert Kutz, Konrad Fritsche, Jorma Marggraf, Thomas Fleck und Christian Seifert im Namen des Friedrichgymnasiums bedanken.


Weitere Info's / Links zu diesem Beitrag: