Eine ganz besonders lebendige Art des Unterrichts erlebten die Musikkurse 11 unserer Schule in der letzten Märzwoche. Der Musiker Richard Howell reiste aus San Francisco an, um den Schülern einen Einblick in die Geschichte des Jazz zu geben. Dabei wurde nicht nur der Fachbereich Musik angesprochen, da der US-Saxophonist ausschließlich von der englischen Sprache Gebrauch machte.

Mit vielen musikalischen Einlagen und der Animation zum Mitmachen begeisterte Howell unsere Schüler. Dies stellt ein Beispiel einzigartiger und ansprechender Unterrichtsgestaltung, verbunden mit der vielleicht einmaligen Möglichkeit, einen solchen Musiker live zu erleben, dar. Anschließend genoss Richard noch den unvergesslichen Blick von unserer Plattform, dem höchsten Punkt der Stadt.

Am Abend war Richard C. Howell auch im Finnegan’s Irish House in Altenburg mit einem öffentlichen Konzert zu Gast. Diese Gelegenheit nutzten Thomas Hinzer und Sebastian Krumbholz, zwei Schüler des Friedrichgymnasiums, um mit dem Saxophonisten gemeinsam zu musizieren.


Weitere Info's / Links zu diesem Beitrag: